Kontakt
Marokkoerleben
Holstenstr. 194 c
22765 Hamburg
Tel. 040 6077421 - 1 
Fax 040 6077421 - 5  
info@marokkoerleben.de

Aktueller Katalog

Online / per Post
Marokkoerleben Reisekatalog 2019

Katalog bestellen >
Rückrufbitte >
Anfrageformular >
Buchungsformular >
Meine Wunschreise >

Mountainbikereise

1. Tag Marrakech – Anreise
Ankunft am Flughafen von Marrakech und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit Besichtigungen in der Stadt zu unternehmen.

2. Tag Marrakech – Stadtbesichtigung
Am heutigen Tag lernen Sie die traditionellen Sehenswürdigkeiten sowie das Labyrinth der Händler- und Handwerkergassen (Souks) der Altstadt von Marrakech kennen.

3. Tag Marrakech – Tamdaght (180 km)
Im Geländefahrzeug fahren Sie von Marrakech Richtung Süden in den Hohen Atlas. Nachdem Sie den Tizi-n-Tichka Pass (2260 m) überquert haben, starten Sie die erste Etappe mit dem Mountainbike. Eine kleine, asphaltierte Straße führt Sie über Telouet abwärts in das Ounila Tal. Sie haben immer wieder schöne Ausblicke auf den im Tal liegenden Fluss und fahren durch viele kleine Kasbah-Dörfer, die sich an die Hänge der schroffen Berge schmiegen. Radstrecke: 45 Kilometer.

4. Tag Tamdaght - Boumalne (190 km)
Einige Kilometer südlich vom Ounila Tal liegt die berühmte Kasbah Ait Behaddou. Diese gehört zum Weltkulturerbe der Unesco und kann auf einem Rundgang besichtigt werden. Über Ouarzazate fahren Sie in die Oase vonon Skoura. Vonhier ausgeht es auf Nebenstraßen und Pisten durch Atlasdörfer und karge Hochebenen nach Ait Toumert. Ab hier folgen Sie einem kleinen Fluss durch eine oleanderbewachsene Schlucht bis nach Bou Thrarar. Radstrecke: 60 Kilometer.

5. Tag Boumalne - Nekob (95 km)
Sie fahren an den Rand des Tizi-n-Tazazert Passes. Mit dem Moutainbike sind es dann noch etwa 400 Höhenmeter, bis Sie die Passhöhe (2283 m) erreichen. Anschließend folgt die spektakuläre Pistenabfahrt hinunter in die Oase von Tamsahelt. Die schroffe, zerfurchte Hochgebirgslandschaft bietet immer wieder tolle Ausblicke, bevor es zum Ende der Etappe durch kleine Dörfer und Palmentäler geht. Radstrecke: 55 Kilometer.

6. Tag Nekob - Zagora (90 km)
Die heutige Strecke führt Sie durch eine Mondlandschaft mit bizarren Felsformationen. Immer wieder tauchen kleine Oasen mit Palmen und Sträuchern auf, die zu einer Rast einladen. Sie erreichen schließlich Zagora, die größte Palmenoase Marokkos, die sich kilometerweit durch die ansonsten karge Landschaft zieht. Radstrecke: 65 Kilometer.

7. Tag Zagora – Erg Cheggaga (145 km)
Ihr Weg führt Sie durch die Sand- und Steinwüste bis zu Ihrem Wüstencamp im Erg Cheggaga. Dort tauchen Sie auf dem Rücken der Kamele in die einzigartige Wüstenlandschaft ein. Beherbergt werden Sie in dieser Nacht in einem traditionellen Zeltcamp, wo Sie die überwältigende Stille und Weite der bekanntesten Wüste der Welt hautnah erleben können.

8. Tag Erg Cheggaga - Agdz (240 km)
Im Geländefahrzeug fahren Sie aus der Sand- und Steinwüste in das Drâatal. Dieses Tal ist ein über hundert Kilometer langes Band von Dattelpalmen. Sie fahren einen Teil der Strecke auf einer kleinen Piste entlang des ursprünglichen Ostufers des Flusses.
Radstrecke: 55 Kilometer.

9. Tag: Agdz – Marrakech (295 km)
Über den Tizi-n-Tichka Pass fahren Sie zurück nach Marrakech. Dort angekommen können Sie einen Bummel durch die Händlergassen zum Gauklerplatz Jemaa el Fna unternehmen. Nach Einbruch der Dunkelheit werden dort zahlreiche Garküchen aufgebaut, in den das Essen genauso lecker schmeckt wie es duftet.

10. Tag: Marrakech - Rückreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug, alternativ
Verlängerungsaufenthalt.