Kontakt
Marokkoerleben
Holstenstr. 194 c
22765 Hamburg
Tel. 040 6077421 - 1 
Fax 040 6077421 - 5  
info@marokkoerleben.de

Aktueller Katalog

Online / per Post
Marokkoerleben Reisekatalog 2019

Katalog bestellen >
Rückrufbitte >
Anfrageformular >
Buchungsformular >
Meine Wunschreise >

Wanderreise

1. Tag Marrakech – Anreise
Ankunft am Flughafen von Marrakech und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Es besteht die Möglichkeit erste Besichtigungen in der Stadt zu unternehmen.

2. Tag Marrakech – Demnate (105 km) / halbtägige Wanderung Demnate
Von Marrakech fahren Sie Richtung Osten an den nördlichen Rand des Hohen Atlas. Ihre Unterkunft liegt wunderschön auf einen Hügel, umgeben von Ölbäumen, Pinien, Palmen und Mandarinenbäumen. Am Nachmittag starten Sie zu einer halbtägigen Wanderung in die Umgebung von Demnate. Die wenig touristische Gegend bietet Ihnen einen guten Einblick in das landwirtschaftlich geprägte Leben in den Dörfern am Rande des Hohen Atlas.

3. Tag Demnate – Wanderung Imi-n-Ifri
Die heutige Wanderung führt Sie auf ursprünglichen Pfaden entlang von Feldern, Olivenhainen und kleinen Ortschaften zu der Naturbrücke von Imi-n-Ifri. Diese liegt sechs Kilometer südlich von Demnate am Rande des Hohen Atlas. Hier hat sich der Fluss Lakhdar durch Erde und Stein gegraben und einen gigantischen Felsbogen über die Schlucht geschaffen. Die Gegend ist bekannt für seine Töpferwaren, deren Herstellungsprozess Sie in einem kleinen Familienbetrieb beobachten können.

4. Tag Demnate – Skoura (220 km)
Eine kleine Straße führt Sie über den Hohen Atlas in den Süden Marokkos. Neben dem Klima ändert sich auch die Landschaft und die Bergwelt wird von der Steinwüste und Palmenoasen abgelöst. Nutzen Sie den Nachmittag für eine Erkundung des Ortes oder entspannen Sie am Pool Ihrer Unterkunft.

5. Tag Skoura – Wanderung Oase von Skoura
Sie wandern im Schatten der Palmenzweige durch das Labyrinth der Pfade in der über 30 Quadratkilometer großen Oase von Skoura. Im Ort selbst und in der Umgebung liegen zahlreiche gut erhaltene Kasbahs, welche teilweise noch bewohnt sind. Die beeindruckendste ist wohl die Kasbah Amerhidil, die nach einer Renovierung nun auch Besuchern offen steht.

6. Tag Skoura – Wanderung Tal der Mandeln
Etwa 25 Kilometer nördlich von Skoura liegt das Vallée des Amandier, das Tal der Mandeln. Nicht nur während der Mandelblüte von Ende Februar bis Mitte März fühlen Sie sich in diesem abgeschiedenen Tal wie im Paradies. Ein Bergpfad führt Sie teilweise entlang eines Flusses hinauf in den Hohen Atlas. Genießen Sie den Ausblick auf die Oase von Skoura.

7. Tag Skoura – Tamdaght (80 km) / halbtägige Wanderung Ait Benhaddou
Entlang der „Straße der Kasbahs“ fahren Sie nach Tamdaght, ein kleines Bergdorf etwa 25 Kilometer nördlich von Ouarzazate im Ounila Tal. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung durch das trockene Flussbett zur Kasbah Ait Benhaddou. Dieses liegt malerisch vor einem Berg aus rotem Sandstein und diente schon
vielen bekannten Filmen als Kulisse.

8. Tag Tamdaght – Wanderung Ounila Tal
Die heutige Wanderung führt Sie in die angrenzenden Täler der Flüsse Ounila und El Malleh. Auf Berberpfaden gehen Sie entlang von Feldern und traditionellen Bewässerungssystemen in die Ortschaft Tazleft. Nach Besichtigung der Ortschaft durchqueren Sie das Flussbett des El Malleh und erreichen die Höhlenanlagen des Tals. Die in den Stein gehauenen Stollenanlagen dienten Halbnomaden in früheren Zeiten als Lagerort für ihre Lebensmittel.

9. Tag Tamdaght – Marrakech (190 km)
Über den Tizi-n-Tichka Pass, der sich bis in eine Höhe von 2260 Meter windet, fahren Sie zurück nach Marrakech. Dort angekommen können Sie einen Bummel durch die Händlergassen zum Gauklerplatz Jemaa el Fna unternehmen. Hier werden nach Einbruch der Dunkelheit unzählige Garküchen aufgebaut, in den das Essen genauso lecker schmeckt wie es duftet.

10. Tag Marrakech – Stadtbesichtigung
Am Vormittag lernen Sie die traditionellen Sehenswürdigkeiten von Marrakech kennen. Am Nachmittag gehen Sie durch das Labyrinth der Altstadt zum Jemaa el Fna Platz, auf dem Musikanten, Gaukler, Schlangenbeschwörer und Akrobaten für eine eindrucksvolle orienta-lische Atmosphäre sorgen.

11. Tag Marrakech – Rückreise
Fahrt zum Flughafen und Rückflug, alternativ
Verlängerungsaufenthalt.